Organspende in Not

„Es wird dann passieren, wenn Sie überhaupt nicht damit rechnen“

 

Die Transplantationsmedizin befindet sich weiter in schwerem Fahrwasser. Auf einer Veranstaltung in Mettmann hielten Transplantationsmediziner und Patienten demonstrativ dagegen. Sie zeigten auf, dass Besserung möglich ist, wenn die Öffentlichkeit transparent informiert und infrastrukturelle Probleme angegangen werden – und auch das Vertrauen innerhalb der Ärzteschaft wieder gestärkt werden kann. 

 

Den vollständigen Artikel aus dem Rheinischen Ärzteblatt (Heft 11/2017) von Bülent Erdogan können Sie hier als PDF runterladen.

 

Im Bild von links nach rechts:
Dr. Gero Frings, Dr. Matthias Kohnle, OA Uwe Schulz, Dr. Michael Sachse, Prof. Dr. René Tolba, Hans J. Schmolke

 

 

zurück zur Übersicht