Tag Archive: Organspende

  1. Netzwerk leuchtet orange auf der Blaulichtmeile Wuppertal

    Kommentare deaktiviert für Netzwerk leuchtet orange auf der Blaulichtmeile Wuppertal

    Am 05.05.2024 fand Wuppertals erste Blaulichtmeile statt, bei der das Netzwerk Organspende NRW gemeinsam mit der Herzinitiative Wuppertal e.v. einen Stand hatte. Die Blaulichtmeile war mit über 80.000 Besucher*innen gut besucht und so auch unser Stand.

    Sechs Stunden lang kamen Menschen verschiedener sozialer, Alters- und Gesundheitsgruppen zu uns. Sie haben sich neue Ausweise geholt, weil der alte aus Pappe nicht so schön ist wie der des Netzwerks oder weil es neue Daten gibt. Es gab jedoch auch viele Menschen, die sich ihren ersten Ausweis mitgenommen haben. Einige wussten sofort was sie möchten, andere wollten erstmal ein paar Infos haben. Wir haben tolle Gespräche geführt, Familien haben bei uns am Stand diskutiert, andere waren sich einig aber alle die bei uns waren hatten eins Gemeinsam: das Bewusstsein, dass wir über Organspende sprechen müssen.

  2. Aktionstag für Gleichstellung in Rödinghausen

    Kommentare deaktiviert für Aktionstag für Gleichstellung in Rödinghausen

    Jedes Jahr Anfang Juni wird Europäischer Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung begangen, um auf das Thema Inklusion und Teilhabe aufmerksam zu machen. Im Kreis Herford war dieses Jahr die Gemeinde Rödinghausen der Gastgeber. Wir vom Netzwerk Organspende NRW waren durch die Paten Christina und Jörg Hülsmann vor Ort vertreten und konnten trotz Wetterkapriolen und fliegender Partyzelte für das Thema Organspende werben und in zahlreichen Gesprächen über das Thema Organspende informieren und zahlreiche Organspendeausweise verteilen.

  3. Gelungene Aktion im City-Center in Herne

    Kommentare deaktiviert für Gelungene Aktion im City-Center in Herne

    Der Tag „Gesundheit & Soziales“ am 04. Mai 2024 im City-Center in Herne bietet jedes Jahr Ärzt*innen, Dienstleistern, Vereinen, Stiftungen und anderen sozialen Organisationen aus den Bereichen Gesundheitsvorsorge und -versorgung, Pflege und Unterstützung sozialer Anliegen eine Bühne, um sich den Menschen aus Herne und den umliegenden Städten vorzustellen und Gesundheitswissen zu fördern.

    Das Netzwerk Organspende NRW ist mit ihren Paten Leni und Peter Kohlen dabei! An ihrem Info-Stand informierten Sie viele junge und junggebliebene Herne zum Thema Organspende und konnten viele Organspendeausweise verteilen.

  4. Bewegende Begegnung: Organspende im Fokus am Berufskolleg Königstraße

    Kommentare deaktiviert für Bewegende Begegnung: Organspende im Fokus am Berufskolleg Königstraße

    In einer außergewöhnlichen Unterrichtsstunde am Berufskolleg Königstraße in Gelsenkirchen stand kürzlich ein Thema im Mittelpunkt, das nicht nur medizinisch relevant ist, sondern auch eine tiefgreifende persönliche Dimension hat: Organspende. Die Schüler*innen, die sich derzeit im Fachabitur befinden und eine Ausbildung in Gesundheitsberufen anstreben, hatten die einzigartige Gelegenheit, die bewegende Geschichte von unserem Paten für Organspende, Gerd Gromatka, zu hören, der vor neun Jahren eine Lebertransplantation erhielt.

    Die Begeisterung für das Thema war so groß, dass gleich drei Parallelklassen an der Unterrichtsstunde teilnahmen. Gerd Gromatkah teilte seine persönliche Erfahrung mit der Wartezeit auf ein Spendeorgan und dem Weg zur Transplantation. Die Schüler*innen lauschten gespannt und stellten im Anschluss viele Fragen, die in einer lebhaften Diskussionsrunde ausführlich behandelt wurden.

    Es war beeindruckend zu sehen, wie sehr die Schüler*innen von Gerds Geschichte berührt waren und wie aktiv sie sich an der Diskussion beteiligten. Am Ende der Stunde hatten alle die Möglichkeit, Organspendeausweise und Infomaterialien mitzunehmen, um ihre Unterstützung für dieses wichtige Anliegen zu zeigen.

    Diese besondere Unterrichtseinheit hat nicht nur das Bewusstsein für Organspende gestärkt, sondern auch dazu beigetragen, Vorurteile abzubauen und Wissen zu verbreiten. Es ist klar, dass Initiativen wie diese einen bedeutenden Beitrag leisten, um Leben zu retten und das Verständnis für die Bedeutung der Organspende zu vertiefen.

  5. Ein zweites Leben

    Kommentare deaktiviert für Ein zweites Leben

    Unter diesem Thema fand am 25. April 2024 eine gemeinsame Aufklärungsaktion des Klinikums Gütersloh, der DSO und dem Netzwerk Organspende NRW e.V. statt.

    Fragen wie: Kommt eine Organspende für mich in Frage? Wie läuft so eine Organspende eigentlich ab? Wer entscheidet darüber, wer welches Spenderorgan erhält? Und wie wird der gesamte Prozess überwacht und kontrolliert?

    Über diese und andere Fragen klärten die Patin Christina Hülsmann und Pate Jörg Hülsmann gemeinsam mit Expert*innen des Klinikums und der DSO umfassend über das Thema Organspende auf.

    Bild: v.l. Mirna Sehovic (Transplantationsbeauftragte und Oberärztin am Klinikum Gütersloh), Gabriele Gregor (Deutsche Stiftung Organtransplantation), Jörg und Christina Hülsmann (Empfängerin einer Leberspende) und in ihrer Mitte Sascha Hassenewert (Empfänger eines Spenderherzens).

  6. Klausurtagung 2024 | Witten

    Kommentare deaktiviert für Klausurtagung 2024 | Witten

    Mitglieder der Mitgliedsorganisationen, die Pateninnen und Paten für Organspende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kooperierenden Organisationen trafen sich zum Austausch

    Vom 01. bis zum 02. März 2024 trafen sich Mitglieder der Mitgliedsorganisationen, die Paten*innen für Organspende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter*innen der kooperierenden Organisationen zur alljährlichen Klausurtagung im Ardey Hotel in Witten.

    Neben dem Rückblick auf das Jahr 2023 mit vielen größeren und kleineren Veranstaltungen und dem Ausblick auf das Jahr 2024, gab Herr Christian Brandtner, geschäftsführender Arzt der Deutschen Stiftung Organtransplantation der Region Nordrhein-Westfalen und Beiratsmitglied, einen Überblick über die Strukturen der DSO und die aktuellen Organspendezahlen. Im Anschluss berichtete Dr. Gero Frings, ebenfalls Beiratsmitglied und Chefarzt der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin am St. Bernhard-Hospital und Vorsitzender des Vereins TxB NRW, über die Entwicklung der Transplantationsbeauftragten und deren Anbindung an die Ärztekammern in Nordrhein-Westfalen.

    Ergänzt wurden die Vortragsreihe noch durch einen sehr informativen Vortrag von Beiratsmitglied Dr. Peter May von der Krankenhausgesellschaft NRW (KGNW) über die anstehenden Veränderungen der Krankenhauslandschaft in NRW durch die Krankenhausplanung.

    Besonders in den Mittelpunkt rückte das Thema des am 18. März 2024 an den Start gehenden Organspenderegisters. Hier wurde rege diskutiert und Strategien zur Bewerbung erarbeitet.

    Einig waren sich alle darin, dass die Anstrengungen zur Information und Aufklärung der Bevölkerung verstärkt werden müssen. Das Netzwerk Organspende NRW e.V. und alle Paten für Organspende stehen bereit.

     

  7. Neue Bundesfreiwillige stellt sich vor

    Kommentare deaktiviert für Neue Bundesfreiwillige stellt sich vor

    Mein Name ist Dalia L. Mattone.

    Ich bin 19 Jahre alt und absolviere meinen Bundesfreiwilligendienst beim Netzwerk-Organspende NRW e.V..

    Im Sommer 2023 habe ich den schulischen Teil der Fachhochschulreife erlangt. Um jedoch meine volle Fachhochschulreife zu bekommen, benötige ich noch 15 Wochen Praxiserfahrung. Also machte ich mich auf die Suche nach einem BFD, welches mir dies ermöglicht. Auf der offiziellen Bundesfreiwilligendienstseite bin ich auf die Ausschreibung des Netzwerkes aufmerksam geworden und konnte feststellen, dass mich die aufgelisteten Tätigkeiten ansprechen. Auch hat mich mein Interesse mehr über die Organspende zu erfahren, dazu bewegt, mich hier zu bewerben.

    Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

  8. TBV Lemgo tritt für Organspende ein

    Kommentare deaktiviert für TBV Lemgo tritt für Organspende ein

    Patinnen und Paten klären beim Handball über Organspende auf

    Beim Heimspiel des TBV Lemgo gegen den VFL Gummersbach am 23. Februar 2024 durfte das Netzwerk Organspende NRW e.V. mit ihren Patinnen und Paten über das Wichtige Thema Organspende aufklären. Bereits vor Einlass wurde unser OS-CAR besucht und es konnte schon viele Fragen rund um das Thema Organspende beantwortet werden.

    Neben dem OS-Car vor der Arena Lemgo, waren wir mit einem Stand im Eingangsbereich vertreten und konnten so etwa 500 Organspendeausweise an die über 4.500 Besucher*innen verteilen. Vor Spielbeginn wurde unser Pate für Organspende und Sprecher des Netzwerkes, Marcus Nagel, noch auf dem Spielfeld interviewt und konnte so von seiner bewegenden Geschichte berichten.

    Nach einem spannenden Spiel, in dem der TBV Lemgo seine Niederlage gegen den VFL Gummersbach bis zur letzten Minute versuchte abzuwenden, traten die Pat*innen erschöpft, aber froh so viele Menschen mit unserem Thema erreicht zu haben, den Heimweg an.

    Vielen Dank an den TBV Lemgo für diese Unterstützung!