Bundesfreiwilligen­dienst

Mein Name ist Andreas Knizia. Ich bin 56 Jahre alt und unterstütze das Netzwerk Organspende NRW e.V. seit dem 15. August im Rahmen eines einjährigen Bundesfreiwilligendienstes.

Geboren bin ich in Gelsenkirchen, wo ich auch den größten Teil meines Lebens verbracht habe. Inzwischen hat es mich privat nach Marl verschlagen. Dort lebe ich seit 2017.

 

Während meiner beruflichen Laufbahn habe ich nahezu ausschließlich bei der Postbank AG in Essen und Dortmund gearbeitet. Dort war ich langjährig in verschiedenen Abteilungen und Positionen tätig. Im Jahr 2019 wurde im Rahmen von Personalabbaumaßnahmen ein Vorruhestandsprogramm aufgelegt, für das ich aus persönlichen Gründen mein Interesse bekundet habe. Ein entsprechendes Angebot meines Arbeitgebers habe ich schließlich im November 2019 auch angenommen.

Meine neugewonnene Zeit möchte ich sinnvoll nutzen. Bei einer Internetrecherche stieß ich auf der Homepage des Bundesfreiwilligendienstes auf die Suche nach einem Freiwilligen des Netzwerks Organspende NRW e.V.

 

Bislang hatte ich im persönlichen Umfeld noch keine Berührungspunkte mit der sensiblen Thematik Organspende. Da ich das Thema jedoch hochspannend finde und auch die gesellschaftliche Diskussion in den Medien verfolgt habe, entschloss ich mich zu einer Bewerbung.

Nach zunächst telefonischer und anschließend auch persönlicher Kontaktaufnahme mit Frau Konstanze Birkner wurde mir erfreulicherweise die Stelle angeboten. Ich bin gespannt, was mich in diesem einen Jahr erwartet und freue mich auf die Tätigkeit.

 

 

zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz-Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen